Marcell Hungerbühler

eidg. dipl. Zahnarzt, MHA
Mitglied SSO

Notfall?

Erfahren Sie was Sie bei einem Notfall tun sollten »

Ausbildungsbetrieb - wir machen Profis

Implantologie

Implantat Zahn

Fehlende Zähne werden bei Bedarf durch Zahnimplantate aus Titan ersetzt, sofern ein genügendes und gesundes Knochenangebot in den Kiefern und ein allgemein guter Gesundheitszustand vorhanden sind. 

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel und wird in den Kieferknochen eingeschraubt und verwächst mit dem Knochen. Ein Zahnimplantat übernimmt die gleiche Funktion wie die eigenen Zahnwurzeln und bildet damit das Fundament für die Befestigung von Kronen, Brücken oder abnehmbaren Prothesen. Das Implantieren gehört heute zur zahnärztlichen Routine und die aufgesetzten Restaurationen (verschraubt oder zementiert) unterscheiden sich kaum von natürlichen Zähnen.

Beim Zahnimplantataufbau unterscheidet man den Implantatkörper, welcher in den Knochen eingebracht wird, und die Aufbauteile, mit denen Kronen / Brücken oder Befestigungselement für abnehmbare Prothesen verbunden werden.

Zahnärztliche Implantate werden seit über 40 Jahren in der Zahnheilkunde eingesetzt. Mit Implantaten alleine oder zusammen mit Knochenaufbauten sind gute Langzeit-Behandlungsergebnisse möglich.

Bevor die Behandlung mit Zahnimplantaten erfolgen kann, wird eine genaue Abklärung und danach eine detaillierte Planung gemacht. Allfällige Risiken werden wir mit dem Patienten besprechen, dazu gehören Probleme allgemeiner Gesundheitszustand, Einnahme von Medikamenten, Angebot und Qualität des Kieferknochens, Zahnfleischs- und Knochenschwund (Parodontitis), Einahme von Drogen (Tabak, Alkohol, u.a.).

Für die Planung dienen Modelle und Röntgenbilder, welche mit Hilfe von modernster Computertechnologien bei uns erstellt werden. Diese Modelle und die zugrundeliegenden Röntgenbilder dienen zur Analyse und zur Planung der Implantatposition und zur Durchführung der Operation. Manchmal kann somit aufgrund dieser Analyse auf das Aufklappen der Schleimhaut oder auf Knochenaufbau ganz oder teilweise verzichtet werden, was die Behandlungszeit verkürzt und den Komfort für den Patienten steigern kann.

Es gibt verschiedene Hersteller von Zahnimplantaten. Siehe auch:

Biodenta

Straumann

Nobel Biocare

Camlog